Erfahrungen & Tipps Ideen & Projekte Podcast

Mit verrückten Geschäftsideen selbstständig machen

Mit verrückten Ideen selbstständig machen
Starte noch heute, denn du hast nichts zu verlieren.

Du willst gerne als Sidepreneur starten und nebenberuflich selbstständig sein? Oder bist du schon ein Sidepreneur und du zweifelst, welche Idee du als nächstes ausprobieren sollst?

Worauf wartest du noch – nimm die verrückteste Idee die dir in den Kopf kommt und starte mit Vollgas in eine spannende und experimentelle Zeit. Eines ist sicher: Du hast nichts zu verlieren und kannst nur gewinnen!

Diesen Artikel als Podcast hören:

Heute möchte ich gerne deine Kreativität herausfordern! Mit kreativen und ausgefallenen Ideen kannst du in der heutigen Zeit dank Blogs, Social Media und Instant Messaging, sehr schnell auf dich oder dein Business aufmerksam machen und sehr große Menschenmengen erreichen. Diese fantastischen Möglichkeiten kannst du nutzen – denke dir eine verrückte Idee aus, bei der deine Freunde sagen, dass du spinnst! Setze diese in die Tat um und sauge alle Reaktionen auf, die dich erwarten werden, denn du lernst mit jeder einzelnen etwas dazu.

Keine Angst vor dem Schei Lernen und persönlichem Wachstum

In Deutschland herrscht immer noch große Angst vor dem Scheitern als Unternehmer. Diese Kultur und diese Gedanken müssen abgelegt werden! Streiche das Wort „Scheit…“ aus deinem Wortschatz, denn mit jedem neuen Anlauf und jedem neuen Projekt lernst du unzählige Dinge hinzu und wächst als Persönlichkeit. Wir sollten es feiern, wenn jemand den Schritt gewagt hat ein Projekt aufzubauen, viel gelernt hat und öffentlich bekennt, dass die Idee betriebswirtschaftlich nicht erfolgreich war – persönlich war sie das für den Sidepreneur nahezu GARANTIERT!

Zudem sind die Folgen für uns Sidepreneure doch völlig überschaubar, insofern du keine tausende von Euros investierst, denn wir verdienen unseren Lebensunterhalt durch den Vollzeitjob und können in unserem Sidebusiness viele Experimente durchführen, bei denen ein wirtschaftlicher Erfolg nicht immer an erster Stelle stehen muss.

Lade den kostenlosen Ratgeber herunter.

Verrückte Ideen als Startschuss

Verrückte Ideen, die einen erfolgreichen Start ins Unternehmertum mit sich brachten gibt es unzählige. Mir am besten in Erinnerung geblieben ist u.a. die Million Dollar Homepage von Alex Tew, dem damals 21-Jährigen der in 2005 auf seiner Seite jeweils 1 Pixel für $1 als Werbefläche an Unternehmen verkaufte um seine Studiengebühren bezahlen zu können. Er schaffte es tatsächlich und verdiente mit seiner Seite 1 Millionen Dollar. Diesen Einnahmen folgten ein erfolgreiches eBook, viel TV Auftritte und Berater-Aufträge für große Unternehmen.

Ebenfalls mit verrückten Ideen auf sich aufmerksam macht regelmäßig Jason Zook, der zuvor Jason Sadler hieß, aufgrund einer seiner verrückten Ideen bei der er seinen Nachnamen verkaufte aber auch in 2013 eine Zeit lang Jason HeadsetsDotCom hieß. Zuvor, in 2008, verdiente Jason erfolgreich mehrere Hunderttausend Dollar, indem er jeden Tag ein anderes gesponsertes T-Shirt trug und seinen Tag bei YouTube, Flickr, etc. dokumentierte. Diese Idee wurde sehr erfolgreich und ging durch die internationale Presse. Die ganze Story, wie Jason $1.0 Millionen verdiente durch das Tragen der T-Shirts, verschiedenen Nachnamen und seinem eBook kannst du in der tollen Audio-Story von ihm hier anhören: I wear you shirt – Story

All diese Ideen haben gemeinsam, dass sie komplett verrückt und abgedreht erscheinen. Aber genauso erzeugen sie eine sehr große Aufmerksamkeit, die sich durch die Social Media Kanäle dann rund um die Welt verbreiten kann.

Natürlich bedarf es auch immer einer großen Portion Glück und Timing, dass eine verrückte Idee wie die T-Shirt-Aktion von Jason Zook dann auch so erfolgreich wird. Aber wer nicht wagt hat bereits verloren.

Traue dich! Als Sidepreneur bist du nicht auf schnelle Umsätze angewiesen. Nutze diese Freiheit um völlig verrückte Ideen auszuprobieren.

Du bist an der Reihe

Verlasse deine Komfortzone! Nimm dir ein Beispiel an den Aktionen oben und überlege, mit welcher Idee du in die Selbstständigkeit starten kannst, oder wenn die verrückte Idee nicht in einem Unternehmen enden soll, dann nutze sie um einen guten Zweck zu unterstützen und Aufmerksamkeit für diesen Zweck zu kreieren.

Suche dir keine Ausreden, warum du nicht als Sidepreneur starten solltest. Es gibt Hunderte dieser Ausreden, denn es wird immer leichter sein, sich nicht aus seiner eigenen Komfortzone herauszubewegen, kein Risiko einzugehen, nicht die Extra-Arbeit zu Beginn zu leisten und stattdessen lieber weiter auf der Couch zu sitzen und abends nach deinem Job wieder TV zu schauen oder Playstation zu spielen.

Jedoch ist genau jetzt, genau heute, der perfekte Zeitpunkt um dein Sidebusiness zu starten. Nicht morgen, nicht nächste Woche und auch nicht dann, wenn du irgendwann mal mehr Zeit hast! Starte heute, starte jetzt!

Wir leben in einer Zeit, in der es uns aufgrund der Technologien noch nie einfacher gemacht wurde, ein eigenes Sidebusiness aufzubauen und die eigenen Träume zu verwirklichen. Wähle eine verrückte Idee aus und werde noch heute Sidepreneur! Nutze das in dir schlummernde Potential! Starte jetzt damit, deinen Traum endlich zu leben.

Egal womit du startest oder was du machst, mit jedem Tag lernst du extrem viel dazu. Die Lernkurve ist nirgendwo steiler, als in deinem eigenen Unternehmen, denn du bist für alles verantwortlich und wächst in jede Aufgabe hinein. Deshalb schrecke nicht vor irgendwelchen Aufgaben zurück, denn du wirst sie meistern. Wenn du gestartet bist und Herausforderungen auftreten, wirst du diese lösen. Jeder Tag macht dich weiser und besser als Sidepreneur – umso wichtiger ist es, dass du so früh wie möglich startest.

Habe keine Angst vorm Scheitern. Nahezu jeder Sidepreneur wie auch ich haben Projekte gestartet, die am Ende nicht so verlaufen sind, wie man es sich im Voraus erwünscht hat. Dieses kann die verschiedensten Gründe haben, die du im Voraus gar nicht alle absehen und planen kannst. Doch eines ist immer gewiss, mit jedem neuen Projekt, was wir als Sidepreneure launchen und der Zielgruppe präsentieren, sammeln wir Unmengen an Feedback, Erfahrungen und Learnings, die uns als Persönlichkeit und auch als Unternehmer jeden Tag wachsen lassen.

Erinnere dich an die verrückten Ideen oben, bei denen anfangs alle gelacht haben. Und viele dieser Macher haben später Millionen verdient und die lachenden Mitmenschen verstummten schnell. Was kann dir denn als Sidepreneur schon passieren? Als Sidepreneur bist du durch deinen Vollzeitjob weitestgehend finanziell abgesichert und du kannst dich an deine Lieblingsthemen und verrückte Ideen begeben und diese nebenberuflich starten. Steht der Spaß dabei im Vordergrund, wird sich dein Erfolg, direkt durch dein Projekt oder indirekt durch die Learnings, Erfahrungen und neuen Kontakte auch auszahlen!

Setzt du eine dieser verrückten Ideen (oder auch eine weniger verrückte Idee) dann wirklich um und sie wird zwar nicht so erfolgreich wie zuvor gehofft, so wirst du daraus dennoch sehr viel Positives mitnehmen. Ich habe es immer wieder erlebt, dass durch genau solche Projekte, die von außen betrachtet als gescheitert verurteilt werden, sehr große Erfolge entstehen. Du lernst durch deine verrückte Idee Menschen kennen, die du sonst nie getroffen hättest und du positionierst dich als innovativer Macher, der Ideen nicht nur träumt sondern umsetzt.

Ganz gleich mit welchem Hintergedanken du eine Idee umsetzt, meisterst du dieses erfolgreich, werden sich wie auch bei den Unternehmern in den Bespielen oben, viele weiteren Möglichkeiten ergeben bei denen du als Sidepreneur Geld verdienen kannst. Unternehmen werden dich als Coach oder Berater haben wollen, um ihnen zu zeigen, wie man verrückten Ideen umsetzt und damit ein gewisses Ziel erreicht!

Lade den kostenlosen Ratgeber herunter.
Worauf wartest du also noch? Du hast nichts zu verlieren!

Starte noch heute in deine nebenberufliche Selbstständigkeit mit meinem kostenlosen eBook für dich, indem ich dir 10 Geschäftsideen präsentiere, mit denen du noch heute beginnen kannst, als Sidepreneur dein eigenes Unternehmen aufzubauen!

Über den Autor

Michael

Michael

Ich liebe es, digitale Produkte zu kreieren, die den Menschen Spaß machen und im besten Fall noch eines ihrer Probleme lösen. Deshalb arbeite ich in meinem Vollzeitjob als Produktmanager und als Sidepreneur an eigenen Projekten wie der Sidepreneur-Plattform hier, an einem Tool im Visual Branding für Marken und Unternehmen sowie als "Virtueller Produktmanager" für kleine und mittlere Unternehmen.
Ebenso experimentiere ich liebend gerne online und präsentiere euch bald neue Projekte!
Mehr Infos erhältst du hier: Über Sidepreneur

4 Kommentare

  • Hallo Michael, Glückwunsch, motivierender Artikel! Ich finde auch, dass Menschen, die sich selbständig machen in Deutschland leider nicht ausreichend Wertschätzung erhalten, schade! Gruss aus Hamburg, hier wird Dein Blog gern gelesen!

  • Hallo Michael, danke für die Podcast und den Blog.
    Ich stehe in den Starlöchern und freue mich daher natürlich sehr hier viel Informationen aufsaugen zu können.
    Die 10 Ideen interessieren mich sehr. Leider scheint der Link nicht mehr zu funktionieren.
    Kannst du hier mal nachschauen?
    Dank dir 😉

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */