Allgemein Erfahrungen & Tipps Ideen & Projekte Interviews mit Sidepreneuren Sidepreneur-Podcast Transparenz

Einblicke – Fortschritte – Learnings: Start der neuen Business Update-Serie

Einblicke-1

Mit Einblicke – Fortschritte – Learnings kannst du ab sofort alle 14 Tage tief in die Entwicklungen der Sideprojekte von Daniel Schöberl und mir schauen. 

Dieses ist die erste Folge der Serie „Einblicke – Fortschritte – Learnings“ und diese neue Serie liefert dir regelmäßig Updates unserer Projekte. Wir werden offen und ehrlich über die Fortschritte berichten, um dir transparente Einblicke in das Leben zweier Sidepreneure zu geben.

Daniel und ich hoffen, wir können dich an der ein oder anderen Stelle motivieren, dich informieren wie wir mit gewissen Situationen umgehen und dir vor allem zeigen, wie die Achterbahnfahrt eines Sidepreneurs verläuft.

Wir Sidepreneure lassen uns immer wieder von tollen Erfolgsstories demotivieren, weil wir denken, so etwas nicht nebenberuflich aufbauen zu können. Und ja, manche Geschäftsmodelle sind auch nicht ideal für Sidepreneure – und doch ist es kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken und seinen Träumen und vor allem Zielen nicht nachzugehen. Wir werden dir unsere Ziele zeigen, die ganz unterschiedlicher Natur sind, und dir ebenso zeigen, dass man auch oder gerade als Sidepreneur, sehr coole Geschäftsideen realisieren kann!

Deswegen, nichts wie rein in das erste Update-Gespräch, in dem du alles über die Ausgangssituationen erfährst. Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei der ersten Folge der neuen Serie – die aufgrund der großen Menge an Informationen heute ausnahmsweise länger dauert. Dieses bleibt aber die Ausnahme!

Viel Spaß und nimm dir doch bitte die 2 Minuten und gib uns unten dein Feedback!

Die 1. EFL-Folge mit Daniel und mir im Sidepreneur Podcast

Sidepreneur bei iTunes anhören: Jetzt iTunes öffnen

Shownotes zu den Updates von Daniel und Michael

Wer sind wir?

  • Daniel:
    • seit 2007 mit dem OM-Virus infiziert (funsporting.de)
    • 2007 ersten Blog gestartet
    • seit vier Jahren in Offenburg als Head of Social Media angestellt
    • Social Media-, Sport- (Studium) und Reisefreak 
  • Michael:
    •  seit 2008 online aktiv
    • als Sidepreneur schon seit der Schule unterwegs
    • online begonnen mit Nischen- und Affiliate-Seiten, nach dem Studium durch die Startup-Szene gereist (Deutschland, USA, Asien)
    • Bruchlandungen mit 2 eigenen Startup-Projekten erlitten
    • derzeit Leiter Content Marketing in einer Düsseldorfer Agentur (ca. 80 Mitarbeiter)

Vorstellung unserer Projekte als Sidepreneur

  • Daniel:
    •  I Am Digital: Digitales Lifestyle Magazin über ortsunabhängiges Arbeiten, Entrepreneurship und den Aufbau des Online Business
    • plusonelike: Dienstleistungen zum digitalen Sportmarketing
    • rucksacktraeger: Reiseblog, wenn ich mal unterwegs bin
  • Michael:
    •  Sidepreneur.de – Blog, Podcast, Community
    • MastermindGroups.de – Mastermind-Vermittlungsservice und -Community
    • Amazon FBA Experiment – 1 Produkt online mit 3-5 Verkäufen pro Woche
    • Beratung & Coaching – derzeit nicht so aktiv, um auf die anderen Projekte zu fokussieren

Warum sind wir Sidepreneure geworden? Was treibt uns an?

  • Michael:
    • Ideen zu realisieren aber NICHT ins 100%-ige Risiko zu gehen (Learning aus den 2 Startup-Versuchen)
    • persönliches und berufliches Wachstum durch tägliche Herausforderungen
    • Nebeneinkommen aufbauen, um dieses weiter zu investieren (z.B.: Assets wie Immobilien)
    • Vernetzung mit Leuten, deren Hobby ebenfalls die Umsetzung von Ideen, persönliches Wachstum, etc. ist
  • Daniel:
    • sein eigener Chef zu sein („Als Angestellter arbeitest du für die Träume eines anderen, als Selbstständiger für deine eigenen“)
    • eigene Projekte ins Leben rufen
    • flexible Arbeitszeiten, ortsunabhängig
    • ernten, was an Einsatz reingesteckt wird

Wie finden wir die Zeit, um nebenberuflich selbstständig zu sein?

  • Michael:
    •  6 Tage die Woche: um 4:45 Uhr aufstehen, von 5:00 bis 7:00 arbeiten sowie die Abende und Wochenenden nutzen
    • hierzu ganz wichtig: den Schlafrhythmus des Menschen einhalten, der laut einer Studie im 1,5h-Rhythmus abläuft, d.h. entweder 3h, 4,5h, 6h, 7,5h oder eben 9h zu schlafen – und nicht wie viele es mit 8h versuchen
  • Daniel:
    • ca. 2 Stunden abends nach der Arbeit
    • Hauptjob in Teilzeit (70 Prozent) ausüben – vor ca. 1 Jahr reduziert
    • Samstage sind „Arbeitstage“

Von wo aus wir arbeiten

  • Michael:
    •  Homeoffice – Stehpult, was ich jedem empfehlen kann oder am Schreibtisch => zur Strategie-Entwicklung oder bei Podcast-Aufnahmen
    • Schaukelstuhl-Ecke im Esszimmer vor meiner „New York“-Wand => Blog-Beiträge schreiben, Webseiten-Aufbau, Emails beantworten, Kunden-Support
    • in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder wieder zurück (täglich ca. 2h)
    • hoffentlich bald mal: bei einer Workation irgendwo in einem warmen Land
  • Daniel:
    • Arbeitsecke im Wohnzimmer eingerichtet
    • Coworking Spaces
    • während der Bahnfahrten, auf denen ich perfekt Blogposts schreiben kann
    • in einem Cafe
    • wie zuletzt durchgeführt, bei einer Workation im Ausland
    • Immer wieder sorge ich während der Arbeit für Tapetenwechsel, was mir hilft, produktiver zu sein

Vorstellung unserer Ziele für 2016

  • Michael:
    •  Sidepreneur: Traffic deutlich steigern und die Community weiter ausbauen, dazu habe ich bereits viele coole Ideen für Events und Highlights rund um Selbstständigkeit (bald mehr dazu)
    • Ideen für 2-3 Online Kurse oder eBooks (hier aber noch in Sondierungsphase und derzeit kein Fokus drauf wegen anderen Projekten)
    • MastermindGroups: Beta-Phase intensiv betreuen, großer Launch im Februar/März, zum Jahresende hn dann weitere Zielgruppen von MastermindGroups begeistern
    • Amazon FBA: im Laufe desJahres 1-3 weitere, ambitionierte Produkte sourcen
    • persönliches Ziel ist es: bei 1-2 Konferenzen als Speaker oder mit einem Workshop vertreten zu sein, Vernetzungen und Kooperationen weiter vorantreiben
    • mehr Bücher lesen
  • Daniel:
    • I Am Digital: Reichweite ausbauen, Newsletter-Abonnenten gewinnen, Ebook schreiben, evtl. auch erste eigene Events (Workshops, Workations)
    • plusonelike: neue Kunden gewinnen, mehr bloggen, Ideen für Akquise
    • Amazon FBA starten mit ersten Produkten
    • persönlich: Selbstständigkeit vorantreiben, digitaler Nomade werden (weitere Projekte an Land ziehen, Puffer aufbauen),
    • mehr Bücher lesen
    • Bildschirmfreie Tage einzurichten

Alle erwähnten Links:

Die erwähnten Bücher von Daniel und Michael

Folge der Bitte von Daniel und schreibe uns deine Fragen! Was sollen wir in den kommenden Folgen besprechen? Was sollen wir dir genauer beleuchten oder wozu sollen wir mal eine Folge aufnehmen? Rein damit in die Kommentare oder auch in der Sidepreneur Community bei Facebook!

Dir hat der Beitrag gefallen? Und du willst noch mehr?
Es gibt eine Sidepreneur Insider Liste, die alle Infos als erstes und zudem exklusive Inhalte erhält.
Du erhältst:
 
Insider Stories & News
Statistiken & Einnahmereports
Lesetipps
Kooperations-Möglichkeiten
Produkt-Ideen
u. vieles mehr...

 

Über den Autor

Michael

Michael

Ich liebe es, digitale Produkte zu kreieren, die den Menschen Spaß machen und im besten Fall noch eines ihrer Probleme lösen. Deshalb arbeite ich in meinem Vollzeitjob als Produktmanager und als Sidepreneur an eigenen Projekten wie der Sidepreneur-Plattform hier, an einem Tool im Visual Branding für Marken und Unternehmen sowie als "Virtueller Produktmanager" für kleine und mittlere Unternehmen.
Ebenso experimentiere ich liebend gerne online und präsentiere euch bald neue Projekte!
Mehr Infos erhältst du hier: Über Sidepreneur

5 Kommentare

  • Hallo Daniel & Michael,

    ein tolles Projekt habt ihr da auf die Beine gestellt. Echt klasse und professionell.

    Was mich interessieren würde, wie ihr es schafft die Akzeptanz bei Familie und Freunden aufrecht zu erhalten, da sie ja besonders in den ersten Monaten und Jahren? sehr häufig zu kurz kommen. Ich merke es selbst, ich habe so viele Ideen im Kopf, da müsste der Tag doppelt so lang sein…

    Macht weiter so,
    VG Roman

  • Spannendes Projekt, was ihr da gestartet habt. Freue mich drauf!

    Und darf mich auch seit Ende letzten Jahr als Sidepreneur bezeichnen. Im übrigen habe ich eine im Podcast angesprochene Workaction gemacht, um mein erstes E-Book zu schreiben. Und das ohne zu wissen, dass es das Wort gibt. 😉
    Zwei Wochen nahm ich mir Ende Oktober Auszeit, buchte zwei verschiedene Hotels mit Meerblick an der Ostsee und schrieb dort an meinem Sachbuch. War extrem produktiv und gut! Morgens früh aufstehen und schreiben mit Blick auf den Sonnenaufgang über dem Meer, dann Frühstück und nochmal 2 Stunden schreiben. Dann eine lange Mittagspause mit viel Sport (was sonst bei mir?) und am Nachmittag nochmal eine Session, ehe der Abend wieder der Entspannung galt. Es war eine sehr produktive und gute Zeit und das Buch auch der gewünschte gute Start ins Sidebusiness!

    Viel Erfolg euch beiden und viele Grüße
    Torsten

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */