Buchrezension

The Big Five For Life – Buchrezension

Business-Buch: The Big Five for Life

Das Buch „The Big Five For Life“ handelt davon, wie sich die 5 großen persönlichen Lebensziele mit unserer Arbeit in Einklang bringen lassen. Der Autor John Strelecky zeigt dieses anhand der Geschichte der wunderbaren Freundschaft zwischen dem frustrierten Angestellten Joe und dem charismatischen Unternehmer Thomas.

Über den Rezensenten:

Frank_Ohlsen

Frank Ohlsen ist Entspannungstrainer mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Glück und Erfolg sowie Mentaltraining und Outdoorcoach. Seit 2011 lebt er seine Big Five for Life mit allem was er tut. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt. Darüber schreibt er auch regelmäßig auf seinem Blog.

 Die Buchrezension zu The Big Five For Life von John Strelecky:

 

The Big Five for Life: Leadership's Greatest Secret - Was wirklich zählt im Leben Book Cover The Big Five for Life: Leadership's Greatest Secret - Was wirklich zählt im Leben
John Strelecky
01. Mai 2013
Taschenbuch / eBook
240

 

In dem Buch “The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben“ von John Strelecky erzählt Joe die Geschichte von Thomas Derale, der größten Führungsperson, die er je kennen gelernt hat.

Über den Autor:

John Strelecky war früher Unternehmensberater und fand sich selbst irgendwann in dem bekannten Hamsterrad wieder. So nahm er sich eine längere Auszeit, ging auf Reisen und am Ende dieser Reise schrieb er innerhalb von nur 23 Tagen sein erstes Buch „Das Café am Rande der Welt“ Er kehrte nicht mehr in sein altes Leben zurück, zog nach Florida und lebt seither seine Big Five for Life.
Weitere Bücher aus seiner Feder sind „Safari des Lebens“, „Reich und Glücklich!“ und ganz neu „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“ sowie für den 23.10.2015 avanciert „Wenn du Orangen willst, such nicht im Blaubeerfeld“

Sein Buch Wiedersehen im Cafe am Rande der Welt ist jetzt nach nur fünf Wochen auf Platz 1 der Bestsellerliste.

Doch nun zur eigentlichen Buchrezession.

Die ganze Geschichte beginnt eines Morgens auf dem Bahnhof auf dem Weg zur Arbeit. Joe, der zu diesem Zeitpunkt sehr unzufrieden mit seinem Job ist, wird von Thomas gefragt, ob heute ein guter Museumstag wird. Er versteht die Frage nicht, antwortet zunächst nicht darauf, aber die Frage geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und so spricht er Thomas einige Tage später, als er ihn endlich wieder trifft, darauf an.
Aus diesem Gespräch entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden Männern und Joe arbeitet dann auch für Thomas.
Er erfährt, was der Museumstag ist, erfährt vieles über den wertschätzenden Umgang und wie eine Person andere führen kann. Neben den Themen der Lebenszeit, die uns bleibt und was wir daraus machen sollten, was die Big Five for Life genau bedeuten und warum in Thomas Firma jeder Mitarbeiter seine Big Five sowie seinen Zweck der Existenz kennen sollte, damit seine Wünsche eben nicht nur Wünsche bleiben, werden in dem Buch alle wichtigen Grundlagen der erfolgreichen Menschenführung erklärt.
Dinge wie K + A < O, Stärke deine Säulen, wie wir von unseren Fans lernen und was eine Mach mich Besser Sitzung ist, wird hier auf einfache Art erklärt.

Doch was sind die Big Five for Live denn nun genau?

Dabei geht es eben als Metapha zu einer Großwildsafari, wo jeder Großwildjäger die Big Five (Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard und Wasserbüffel) geschossen haben sollte, damit diese erfolgreich war um Deine fünf großen Herzenswünsche, die du erfüllt haben möchtest, um am Ende deines Lebens sagen zu können, dass dieses lebenswert war.
Also um etwas, um dass es sich lohnt darüber nachzudenken.
Im Vorwort des Buches heißt es unter anderem:

An wen können wir uns daher wenden, wenn wir erfahren möchten, was eine wahre Führungspersönlichkeit ausmacht?

Wir sollten uns an den Menschen orientieren, deren Geschichte häufig nicht erzählt wird, an denen, die überall auf der Welt damit beschäftigt sind, Beeindruckendes zu leisten.
Ich weiß, dass es sie gibt, denn an einem kalten, verschneiten Morgen begegnete ich auf einem Bahnsteig der großartigsten Führungspersönlichkeit. Die Unternehmen dieses Mannes erwirtschafteten riesige Gewinne. Seine Angestellten schätzten ihn über die Maßen, und wenn es nötig war, geduldeten sich seine Geschäftspartner wochenlang, um mit ihm ins Geschäft kommen zu können.
Sein Name war Thomas Derale. Er starb im Alter von nur 55 Jahren. Diese Geschichte erzählt, wer er war, welchen Führungsstil er hatte und wie er diese Welt verließ. Und sie birgt die Geheimnisse, die er mir offenbarte.

Ich habe mir für diese Rezession das Buch erneut vorgenommen. Es war wohl das sechste oder siebte mal. Und jedes Mal rückt ja beim Lesen etwas anderes in unser Bewusstsein.
Dieses mal war es die Geschichte mit der Krankheit der Linksseititis. Es geht um die Formel K + A < O.
K steht für die Kosten, die wir für etwas oder jemanden aufwenden müssen, A für den Aufwand, also die Energie, die es bedarf und O den Output. Die meisten Menschen beachten nur die Kosten oder den Aufwand und vernachlässigen dabei den Gewinn, der daraus erzielt wird. Wenn der Output größer ist, als die Kosten und der Aufwand zusammen, lohnt es sich diese auf sich zu nehmen.
Ferner geht es im Buch um die Zufriedenheit im Job und wie dieser zur Erfüllung Deiner ganz persönlichen Big Five for Life beiträgt.
Für mich ist dieses Buch nicht nur als Führungskraft von Bedeutung, sondern jeder sollte es einmal lesen, um sich über seinen Zweck der Existenz und seinen fünf großen Wünschen des Lebens klar zu werden und dann danach zu leben. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit jedem Menschen, der seine Ziele dann konsequent umsetzt, zu einer besseren Welt beitragen. Für Menschen mit Führungsverantwortung sollte es zur Pflichtlektüre gehören. Ein Buch, das ich immer und immer wieder aus dem Regal hole und darin lese.

Big Five for Life in Deutschen Unternehmen

Ein sehr guter Bekannter nutzt es unter anderem für seine Bewerbungsverfahren. Dort bekommt jeder Bewerber, der zum Gespräch eingeladen wird, im Anschluss das Buch mit dem Auftrag geschenkt, dieses bis zum 2. Gespräch zu lesen und sich persönlich darüber Gedanken zu machen. Manch einer der Bewerber hat sich danach bedankt, dass er/sie jetzt weiß, was sie wollen und dass es eben nicht der Job für sie ist. Daraus ergibt sich für beide Seiten nur Positives. Denn stellt jemand das erst im Nachhinein fest, ist Frust vorprogrammiert. In dem sehr erfolgreichen Unternehmen sind nur zufriedene und motivierte Mitarbeiter angestellt.

Dieses Buch wie auch alle anderen von John Strelecky beinhalten nach meiner Meinung das Potenzial, die Welt zum Positiven zu verändern. Solltest Du nach der Lektüre mehr zu diesem Thema erfahren wollen, so besuch doch auch mal die Seite von John Strelecky and friends. Es ist die Deutsche Firma von John Strelecky, Peter Dunkhorst und Tilo Maria Pfefferkorn in Hamburg. Und wenn du Sie live erleben möchtest, dann empfehle ich dir einen Besuch auf einem Stammtisch, der in Hamburg, Lüneburg, Hannover . Hier treffen sich regelmäßig Menschen, die Ihre Big Five bereits leben und solche, die es noch möchten. Unter Umständen begegnest du dort auch mir, auf jeden Fall aber kannst du Peter dort live erleben.

Buch jetzt kaufen* bei:

Über den Autor

Michael

Michael

Ich liebe es, digitale Produkte zu kreieren, die den Menschen Spaß machen und im besten Fall noch eines ihrer Probleme lösen. Deshalb arbeite ich in meinem Vollzeitjob als Produktmanager und als Sidepreneur an eigenen Projekten wie der Sidepreneur-Plattform hier, an einem Tool im Visual Branding für Marken und Unternehmen sowie als "Virtueller Produktmanager" für kleine und mittlere Unternehmen.
Ebenso experimentiere ich liebend gerne online und präsentiere euch bald neue Projekte!
Mehr Infos erhältst du hier: Über Sidepreneur

1 Kommentar

  • Ja, tolles Buch! Ich habe es verschlungen. Es liest sich wie ein Märchen – leider handelt es sich dabei auch um ein Märchen.

    Dachte ich bis jetzt! Dass eine Community existiert, die die Gedanken lebt, die im Buch beschrieben wurden, war mir neu. Danke für diese Info!

    Ich werde das Buch nochmal vorholen und zum zweiten Mal lesen.

    Viele Grüße
    Sai

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */