Erfahrungen & Tipps Neue Produkte & Geschäftsideen

Nebenberufliche Selbständigkeit: 20 Möglichkeiten, um einfach loszulegen!

Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Warum sollte es sich beim Thema nebenberufliche Selbständigkeit anders verhalten? Die gute Nachricht ist aber, es war noch nie so einfach wie heute sein eigenes Business zu starten.

Durch die technischen Möglichkeiten kann man auch mit relativ überschaubaren Investitionen und geringem Risiko gründen. Trotzdem bedeutet unternehmerisch tätig zu sein, Verantwortung für sich und sein Projekt zu übernehmen! Sprich ohne Planung und Konzept wirst du auch heute kein erfolgreicher nebenberuflicher Gründer.

Ich möchte also keine falschen Erwartungen mit diesem Artikel schüren, sondern aufzeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten bestehen, damit du endlich dein Ding machen kannst.

Wenn du dich noch fragst, was das Thema deines Business sein könnte, schau/höre dir gerne den Artikel/Podcast  „So findest du als Sidepreneur die passende Geschäftsidee“ an.

 

Hier nun 20 Ideen für dein Side-Business:

 

Mit Freelancing zur erfolgreichen nebenberuflichen Selbständigkeit

1. Schreibe für Andere

Diese Freelance Tätigkeit lässt sich beinahe ohne jegliche Investition starten. Alles was du brauchst ist ein guter Schreibstil, Kreativität und eine korrekte Rechtschreibung.

Zum Start kannst du dich auf Plattformen wie zum Beispiel content.de anmelden, um schnell an erste Aufträge zu gelangen. Besser aber noch ist es dir mit der Zeit einen direkten eigenen Kundenstamm aufzubauen, da du so eine deutlich höhere Entlohnung erzielen kannst.

2. Social Media & Online Marketing Beratung

Du bist Digital Native, hast fundiertes Wissen im Bereich Online Marketing und die Sozialen Netzwerke sind dein zweites Zuhause? Warum dein Wissen nicht zu Geld machen und andere Unternehmen beraten? Gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlt heute oftmals noch das Know-How im Bereich des Digitalen Marketings.

3. Werde virtueller Assistent

Heutzutage ist es als Unternehmen oftmals nicht mehr zwingend notwendig seine Mitarbeiter ortsgebunden zu beschäftigen. Die neuen Möglichkeiten der digitalen Kommunikation und Arbeitsprozesse erlauben es den Mitarbeitern in vielen Fällen ortsunabhängig zu arbeiten.

Aus diesem Grund werden sogenannte virtuelle Assistenten immer beliebter. Sie kümmern sich je nach Kenntnis um die Buchhaltung, planen Termine oder pflegen Social Media Kanäle. Die recht abwechslungsreiche Tätigkeit kann ein einfacher Start in deine nebenberufliche Selbständigkeit sein. Wenn du mehr über das Thema virtuelle Assistenz erfahren möchtest, höre dir doch mal den Podcast „Virtuelle Assistenten: Wie dir Outsourcing als Sidepreneur hilft“ mit Vera Ruttkowski an.

4. Lektorieren

Ähnlich einfach wie das Schreiben von Artikeln ist auch das Lektorieren, um dein eigenes Business zu starten. Wenn du ein gutes Auge für Rechtschreibung und Grammatik hast, steht dieser Geschäftsidee nichts im Wege.

5. Bewerbungsservice

Du hast bereits Erfahrung und Expertise im Erstellen von Lebensläufen und Anschreiben? Du weißt wie man Stärken eines Bewerbes am besten präsentiert? Dann könntest du das Erstellen der Bewerbungsunterlagen als Dienstleistung anbieten. Erste erfolgreiche StartUps wie cv-coach.com beweisen, dass es hierfür eine echte Nachfrage gibt.

 

Es muss nicht immer ein Online-Business sein

6. Vermiete ein Zimmer in deinem Haus oder deiner Wohnung

Du hast noch etwas Platz zuhause? Warum das Gästezimmer nicht an Touristen vermieten?

Diese Geschäftsidee bietet sich natürlich besonders an, wenn du in einem Urlaubsgebiet oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten wohnst. Als Investition musst du einmal das Zimmer vernünftig ausstatten und kannst den Raum dann über Plattformen wie Airbnb vermieten.

Du solltest dich aber vor dem Start unbedingt erkundigen, welche Auflagen deine Stadt/Gemeinde für ein derartiges Gastgewerbe hat.

7. Hundesitting

Die Liebe der Deutschen zu ihren Haustieren ist unbestritten. Darum ist es den meisten Hundebesitzern auch wichtig, dass Ihre Lieblinge gut umsorgt sind.

Für viele Berufstätige ist es aber schwierig sich tagsüber ausreichend um ihre Hunde zu kümmern. Zudem ist es auch nicht immer möglich sein Haustier auf Reisen mitzunehmen. Hier kommst du ins Spiel! Warum nicht einen Hundesitting-Service anbieten und das bestehende Problem lösen?

8. Veranstalte Events

Auch diese Geschäftsidee bietet viele verschiedene Möglichkeiten. Egal ob Hochzeitsplaner oder Partykönig, du findest sicherlich die Veranstaltungsart, die zu dir passt.

Vergiss hierbei aber nicht dein Risiko durch z.B. Veranstaltungshaftpflichtversicherungen etc. zu minimieren. Außerdem solltest du auch beim Veranstalten von Events immer daran denken ausreichend Rücklagen zu bilden. Denn nicht jede Veranstaltung wird zwangsläufig eine Erfolgsgeschichte!

9. Werde DJ

Weniger finanzielles Risiko als die Tätigkeit des Veranstalters trägst du als DJ. Du hast ein gutes Händchen für Musiktrends, brauchst wenig Schlaf und kannst die Menge zum Toben bringen? Dann steht einer Selbständigkeit als DJ nichts im Wege. Da du zumeist auflegst, wenn der normale 9 to 5 Arbeitnehmer frei hat, ist diese Tätigkeit nebenberuflich ideal zu handeln.

10. Garten und Handwerker Service

Wir Deutschen sind ja als Nation der Häuslebauer bekannt. Unsere Zeit reicht aber leider nicht immer aus, um das Haus und den Garten in Schuss zu halten.

Du bist handwerklich geschickt und packst gerne auch körperlich an, dann könntest du Garten- und Handwerkerdienstleistungen anbieten.

11. Do-it-Yourself

Die Begeisterung an DIY Themen hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Egal ob du deinen eigenen Schmuck fertigen, Kleidung selbst nähen oder zum Beispiel Möbel aus alten Europaletten fertigen möchtest, die Do-it-Yourself beziehungsweise Maker Szene wird immer größer und professioneller.

Die meisten selbstgefertigten Produkte sind echte Herzensprojekte. Eigentlich viel zu schade diese „nur“ Zuhause aufzubewahren! Über Plattformen wie dawanda.com lassen sich deine Kunstwerke auch verkaufen. Schon wird aus einem Hobby ein Nebeneinkommen!

12. Unterstütze ältere Menschen

Wie in den meisten westlichen Ländern, leben wir auch in Deutschland in einer alternden Gesellschaft. Wenn du für diese Zielgruppe Services anbietest, hast du auf jeden Fall eine wachsende potenzielle Kundennachfrage. So könntest du beispielsweise Einkäufe erledigen oder individuelle Personentransporte anbieten.

13. Personal Trainer

Fast jeder will gut aussehen. Aber leider fehlt oft der Elan und das Durchhaltevermögen, um gesund und sportlich zu leben. Viel leichter bleibt man mit einem Personal Trainer am Ball. Wenn du entweder bereits eine anerkannte Ausbildung im Fitness Bereich hast oder bereit bist nötige Trainerweiterbildungen  zu absolvieren, kannst du als selbständiger Personal Trainer arbeiten.

 

Online erfolgreich im E-Commerce und Affiliate Marketing

14. Starte einen Blog

Klar Blogging allein ist noch kein Business! Wenn du aber ein Nischenthema findest, das dir liegt und über das du gerne schreibst, kannst du ein Nebeneinkommen über ein eigenes Produkt oder Affiliate Provisionen generieren.

Die Kosten, die auf dich zukommen sind generell überschaubar (z.B. Webseiten-Hosting, WordPress-Theme, Bildmaterial). Aber Achtung auch beim eigenen Blog wird sich der Erfolg nicht über Nacht einstellen. Bis du eine entsprechend große Leserschaft aufgebaut hast, können mehrere Jahre regelmäßigen Schreibens von Nöten sein.

15. Kaufen und verkaufen auf eBay

Gewiefte Online Marketeer nutzen den Onlinemarktplatz eBay, um günstig erstandene Produkte wieder zu verkaufen und somit Gewinn zu erzielen. Wenn du also das Schnäppchenjäger-Gen in dir trägst und regelmäßig im stationären Handel Angebote findest oder auch Restposten online erwirbst, kannst du so Nebeneinkommen erzielen.

16. Bringe anderen Menschen etwas bei

Jeder Mensch hat vertieftes Wissen zu einer Thematik und wird deshalb von seinen Mitmenschen als Experte wahrgenommen. Über Plattformen wie udemy.com kannst du diese Kenntnisse an andere Menschen weitergeben. Du erstellst einmal einen Selbstlernkurs zu deinem Thema und kannst diesen anschließend vielfach an deine Zielgruppe verkaufen.

17. Nebeneinkommen als Influencer

Influencer sind inzwischen wichtige Multiplikatoren für Marken und Unternehmen geworden. Sie ermöglichen authentisch Markenbotschaften zu transportieren oder auch Verkäufe zu generieren. Aber egal ob Youtuber, Blogger oder Instagrammer, Influencer wird man nicht über Nacht!

Am Anfang muss viel Zeit, Kreativität und Energie investiert werden, um die eigene Reichweite aufzubauen. Gelingt dies, können aber auch schon kleinere Influencer relevante Einkommen erzielen.

18. Verkaufen mittels Amazon FBA

Amazon ist nicht nur einer der größten Marktplätze der Welt, sondern heute schon eine der wichtigsten Produktsuchmaschinen. Diese gigantische Reichweite kannst du dir zu Nutze machen, um deine Produkte an den Mann zu bringen.

Das FBA Programm von Amazon ist eine Art Rundumsorglospaket für Händler. Klar, Amazon lässt sich für diesen Service bezahlen, aber im Gegenzug kannst du dein Produkt nicht nur auf der Plattform anbieten, sondern auch die Lagerung sowie den Versand outsourcen.

Gerade für dich als nebenberuflichen Gründer, kann dies eine enorme Erleichterung bedeuten. Wie du dieses Geschäftskonzept schon mit kleinem Budget testen kannst, haben wir im Artikel „Mit 100 Euro Amazon FBA testen – so geht’s“ erläutert.

19. Gestalte und verkaufe T-Shirts

Ich bin doch kein Modedesigner wirst du dir gerade denken! Musst du auch nicht!

Über Freelance Plattformen kannst du heute recht schnell einen Designer finden, der dir Motive für T-Shirts entwirft. Viel wichtiger für dieses Business ist, dir vorher zu überlegen welche Zielgruppe du mit deinen Shirts ansprechen möchtest. Sobald du eine passende Nische gefunden hast, briefst du den Designer genau nach deinen Vorstellungen. Et voilà, deine ersten Modekreationen sind fertig.

Über Plattformen wie teezly.com oder spreadshirt.de kannst du diese nun zum Verkauf anbieten. Um Druck, Verkauf und Versand brauchst du dich übrigens nicht zu kümmern. Das erledigen die eben genannten Dienstleister gegen eine Verkaufsprovision für dich. Du kannst dich also ganz auf die Vermarktung deiner T-Shirts konzentrieren.

Wie du erfolgreich dein eigenes T-Shirt Business starten kannst erfährst du in unserem Interview mit Reto Stuber: „In 3 Schritten zu deinem erfolgreichen T-Shirt-Business

20. Nischenseiten

Nischenseiten? Funktioniert dieses Geschäftskonzept überhaupt noch? Peer Wandiger von selbstaendig-im-netz.de ist davon überzeugt und beweist mit seiner Nischenseiten-Challenge von Jahr zu Jahr, dass man auch heute noch Geld damit verdienen kann. Während du anfangs vor allem Arbeitszeit investieren musst, um die Nischenseite und qualitativen Content zu erstellen, hast du danach ein relativ automatisiertes Einkommen über Affiliate-Provisionen. Wer von Grund auf lernen möchte, wie er eine erfolgreiche Nischenseite erstellt und damit Geld verdienen kann, dem empfehle ich gerne die 2. Auflage des Nischenseiten-Aufbau Ebooks von Peer Wandiger!

 

Mit welcher Dienstleistung oder mit welchem Produkt hast du dich nebenberuflich selbständig gemacht? Welche Geschäftsideen fehlen in unserer Zusammenstellung? Schreib es gerne in die Kommentare!

Über den Autor

Peter-Georg Lutsch

Peter-Georg Lutsch

Peter-Georg Lutsch ist bereits seit 7 Jahren leidenschaftlicher Sidepreneur. Für ihn ist sein Side-Business nicht nur ein zweites berufliches Standbein, sondern darüber hinaus eine Möglichkeit sich außerhalb seines Angestelltenverhältnisses selbst zu verwirklichen. Hauptberuflich ist er als Senior Online Marketing Manager für eine der größten Online-Jobbörsen Deutschlands tätig. Nebenberuflich berät er KMUs im Bereich Digital Marketing https://www.peter-lutsch.com und ist Co-Founder des Online-Magazins https://www.digital-media-manager.com.

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */