Buchrezension

Buch Rezension: Growth Hacking für mehr Wachtum mit Gewinnspiel

Hier kannst du dir die Solofolge von Juliane anhören:

Wer lieber lesen statt hören möchte, hier entlang:

In meiner heutigen Episode geht es um das Thema Growth Hacking und es ist eine Premiere für mich. Wieso Premiere? Weil ich dir ein Buch vorstellen möchte und dies sozusagen meine erste Buchrezension ist, die ich einspreche und nicht einfach in Anführungsstrichen nur schreibe.

Es geht um das Buch Growth Hacking*, das im Dezember vergangenen Jahres im Rheinwerk Verlag erschienen ist. Die Autoren sind Tomas Herzberger und Sandro Jenny. Tomas lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Und wie es so ist, zwangsläufig laufen wir Digitalos uns auf der einen oder anderen Veranstaltung über den Weg. Wenn ich aber ehrlich bin, dann haben wir uns über das www kennen gelernt und als erstes über XIng, man mag es kaum glauben. Das aber nur am Rande.

Die beiden Autoren planten unabhängig voneinander ein Buch zum Thema Growth Hacking, trafen sich über ein Webinar zum Thema auf Twitter und ergänzten sich thematisch aufgrund ihrer beiden viten so gut, dass sie entschieden, das Buch gemeinsam zu schreiben.

Der eine in Frankfurt, der andere in der Schweiz. Die beiden also sehr digital an ihrem gemeinsamen Projekt. Organisiert haben sie sich fast ausschließlich über das Internet.
Im Dezember war ich auf Tomas Veranstaltung zum Thema Growth Hacking. Hier hat er einen guten Abriss darüber gegeben, was Growth Hacking eigentlich ist. Außerdem hat er zahlreiche Hacks vorgestellt, die natürlich auch im Buch zu finden sind.

Zum Buch

Das Buch beschäftigt sich nun also mit Growth Hacking. Was ist das? Growth Hacking wird als ein interdisziplinärer Mix aus Marketing, Datenanalyse und Entwicklung gesehen. Das einzige Ziel des Growth Hackings ist dabei das Wachstum eines Unternehmens. Es wird ein Prozess zugrunde gelegt, der die schnelle Identifikation von skalierbaren Kommunikationsmitteln ermöglicht.
Dabei ist Growth Hacking aber nicht eine Sammlung von genialen Marketingtricks sondern ein stetiger Prozess des Anpassens und Lernens. Nicht jeder Hack funktioniert zum Zeitpunkt X für jedes Unternehmen.

 

An wen richtet sich das Buch?

Es richtet sich im Grunde genommen an alle, die mit ihrem Unternehmen wachsen möchten. Wer möchte das nicht? Auch wenn Growth Hacking eher in die Startup Szene geschoben wird, richtet es sich genauso gut an weniger hippe Unternehmen… aber auch an Solopreneure, an Sidepreneure, die z.B. wenig Zeit, aber vielleicht ein bisschen Budget haben. Es richtet sich aber auch an Marketingverantwortliche im Unternehmern oder Produktmanager.

Das Buch hat den Anspruch für jedermann verständlich zu sein. Ich habe jetzt schon gehört, dass es doch ziemlich technisch sei. Ich kann dies an dieser Stelle allerdings nicht bestätigen. Das Buch ist klar und deutlich geschrieben. Es kommt natürlich nicht ohne Fachbegriffe aus, dennoch versuchen die beiden Autoren es begreiflich zu machen. Ich konnte den Ausführungen folgen, bin allerdings auch vom Fach und deshalb vielleicht auch zu sehr in meiner Filterblase?

 

Aufbau des Growth Hacking Buches

Das Fachbuch* umfasst fast 400 Seiten und ist aufgeteilt in zehn Kapitel.

Im ersten Kapitel geht es darum, wie du am besten von dem Buch profitieren kannst, aber auch wie und warum dieses Buch entstanden ist.

Im zweiten Kapitel beschreiben die Autoren sehr ausführlich, wie Growth Hacking funktioniert mit Praxisbeispielen oder auch wie der „ideale“ Growth Hacker eigentlich sein sollte. Es geht um die fünf Säulen des Growth Hacking und auch welche rechtlichen Grauzonen du im Internet trifftst.

In Kapitel 3 und 4 wird beschrieben, wie du für dein Unternehmen die Weichen auf Wachstum stellen kannst. Die richtige Zielgruppe zu finden oder deinen Wettbewerb zu analysieren. Anhand einiger Hack-Beispiele kommst du diesen beiden Themen näher.

Dann geht es darum, wie du vorgehen solltest. Welche strategischen Überlegungen zu anstellen solltest, wie du kreative Ideen entwickeln kannst und wie du deine Erfolge dann auch misst und entsprechende Anpassungen vornimmst.

In diesem Kapitel werden einige Möglichkeiten vorgestellt.

Die folgenden Kapitel beschäftigen sich mit dem Piraten-Prinzip aarrr

Das bedeutet:

  • A wie Aquisition – wie bekommst du mehr Nutzer
  • A wie Activation – wie aktivierst du deine Nutzer
  • R wie Retention – so kommen deine Nutzer immer wieder zu dir zurück
  • R wie Referral – so wirst du von deinen Nutzern an andere weiterempfohlen
  • Und noch einmal R wie Revenue – So verdienst du Geld.

Für jeden einzelnen Schritt erhältst du zahlreiche Hacks an die Hand. Social Media und Content Marketing ist ein Thema, aber auch langfristige Kundenbindung, Viral Marketing, Landingpages und Conversion Optimierung.

Ganz am Schluss gibt es dann noch ein paar klassische Work Hacks, die wirklich für jeden Selbständigen, aber auch im Angestellten-Dasein anzuwenden sind? Oder wie oft schaust du bei Outlook, ob du neue E-Mails hast und lässt dich dadurch ablenken?

Ich kann das Buch wirklich empfehlen. Du musst es nicht von vorne bis hinten durcharbeiten. Nutze es viel besser als Nachschlagewerk und teste, teste, teste.

Das Buch gibt es natürlich im gutsortierten Buchhandel und auch bei Amazon.

Link zum Buch: https://sidepreneur.de/growthhackingbuch

 

Du hast jetzt aber auch die Chance, ein Exemplar zu gewinnen, indem du unter diesem Blogartikel kommentierst. Sage uns in deinem Kommentar, was momentan deine größte Herausforderung bei deinem Side-Business ist und wie dir das Buch Growth Hacking dabei helfen kann. Das Gewinnspiel läuft ab jetzt bis zum 31. Januar 2018, 23:59 Uhr. Der oder die Gewinnerin wird per Los entschieden und von uns aber auch in den sozialen Medien bekannt gegeben. Ich freue mich auf deinen Kommentar und wünsche dir viel Glück.

Weitere Leseempfehlungen der Sidepreneur-Redaktion zum Thema Growth Hacking

 

Themenwelt Growth Hacking vom OMT

Was ist Growth Hacking der Growth Hacking Academy

Was ist eigentlich Growth Hacking von Basicthinking

Growth Hacking für B2B-Unternehmen

 

 

Über den Autor

Juliane Benad

Juliane Benad

Juliane Benad ist Social Media Beraterin für KMU und Solopreneure. Als internationale Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing war sie viele Jahre im Marketing eines Frankfurter Fachverlages tätig und hat hier maßgeblich die Social Media-Kanäle aufgebaut. Außerdem ist sie Chefredakteurin des Online-Magazins digital-media-manager.com.

12 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

/* ]]> */