Allgemein Interviews mit Sidepreneuren Sidepreneur-Podcast

Das neue Sidepreneur-Team stellt sich vor: Juliane und Dajana

In der letzten Podcastfolge hat Peter weibliche Verstärkung mit Juliane hinzugeholt. Heute lernst du die Dritte und Letzte im Bunde kennen: Dajana!

Höre das Interview mit Dajana Hoffmann im Sidepreneur Podcast und lerne Dajana näher kennen!

Hier geht’s zum Podcast:

 

Juliane: Letzte Woche habe ich den Staffelstab von Peter übernommen und übernehme heute seine Position, um euch die dritte Person im neuen Team von Sidepreneur vorzustellen.

Hallo Dajana und viele Grüße nach Berlin!

Dajana: Hallo Juliane! Hinter mir liegt ein arbeitsreicher Tag. Er war teilweise etwas stressig, ich freue mich aber, dass es mit uns beiden so gut geklappt hat und wir uns sprechen.

Juliane: Erzähle uns doch etwas von dir und deiner Arbeit!

Dajana: Mein Name ist Dajana Hoffmann und ich lebe mit meiner Familie am Rande von Berlin, wo sich Fuchs und Hase manchmal noch Gute Nacht sagen. Ich fand die Stadt schon immer total spannend und muss sagen, dass sie sich unglaublich schnell entwickelt und verändert. 2001 kam ich hierher und habe schnell gemerkt: Das Herz Berlins schlägt digital. Die Möglichkeit in einer so digital geprägten Stadt zu leben, ist immer wieder spannend, da man an neuen Entwicklungen unmittelbar teilhaben kann.

Ich bin kein Sidepreneur mehr, denn ich bin zu 100 Prozent selbstständig.

Früher habe ich im Marketing eines Zeitschriftenverlages gearbeitet und war verantwortlich für die Idee und die Entwicklung bis hin zur Markteinführung und Marktetablierung. Direkt in meiner Arbeit kam es nie dazu, dass auch digitale Elemente hinzukamen und nach einer gewissen Zeit hat es mich zunehmend gestört.

Juliane: Wieso hat dich das gestört?

Dajana: Ich fand es spannend und eine gute Idee, auch digital zu kommunizieren und nicht ausschließlich auf TV-Spots, Radiowerbung und Printwerbung zu setzen. Letztlich kam dann eine große Veränderung, denn ich habe wie viele Frauen in meinem Alter eine Familie gegründet. In dieser Zeit ist sehr viel passiert und das Unternehmen, bei dem ich angestellt war, und ich haben uns voneinander getrennt.

Die Elternzeit habe ich damals schon genutzt, um eine Social Media Fortbildung zu machen, nämlich genau die Fortbildung, bei der du, Peter und ich uns kennen gelernt haben.

Schließlich war recht schnell klar: Ich möchte mich selbstständig machen!

Juliane: Und dann bist du sogleich in die Vollen gegangen!?

Dajana: Genau. Ich hatte nicht von Anfang an das Ziel, mich im ersten Jahr selbst zu tragen. Das hätte ich auch offen gesagt nicht geschafft, denn im für mich neuen Segment Social Media Fuß zu fassen und sich eine Online-Reputation aufzubauen bedeutet viel Arbeit! Deshalb bin ich damals Schritt für Schritt vorgegangen und jetzt im 4. Jahr meiner Selbstständigkeit angekommen. Ich kann sagen, dass man in dieser Zeit sehr viel aufbauen kann, besonders wenn man kontinuierlich und strategisch an seinem Businessplan festhält und ihn weiter entwickelt.

Juliane: Spannend zu sehen, wie sich dein Weg entwickelt hat! Du arbeitest nicht vom Homeoffice aus, richtig?

Dajana: Ich habe drei Jahre aus dem Homeoffice gearbeitet, was auf der einen Seite sehr schön war, weil ich meine Familie habe, mit der ich natürlich sehr gerne Zeit verbringe, auf der anderen Seite bedeutete es für mich auch viel Stress und Zeitaufwand aufgrund der räumlichen Entfernungen, die ich zurücklegen musste.

Vor Kurzen habe ich mich dazu ent- schlossen ein eigenes Büro anzumieten und habe nun seit 1.3.2017 eine eigene Adresse.

Juliane: Dort fährst du nun jeden Morgen hin und arbeitest, sofern du nicht beim Kunden bist?

Dajana: Generell ja. Heute war allerdings ein verrückter Tag! Vormittags habe ich von zuhause aus gearbeitet, später meine Tochter von der Kita abgeholt und bin mit ihr zum Zahnarzt gefahren. Danach habe ich sie der Nachmittagsbetreuung übergeben und es ging weiter in die Stadt, um im Büro zu arbeiten. Mittlerweile ist es halb neun, meine Tochter schläft nebenan und wir unterhalten uns. Es kann also ab und zu auch ganz bunt zugehen.

Juliane: Das ist ja auch das Schöne am digitalen Arbeiten– du kannst von fast überall aus deine Arbeit erledigen…

Dajana: Das ist richtig. Ich habe auch Offline-Zeit, was mir und meiner Familie natürlich auch sehr wichtig ist, aber wenn es zum Beispiel darum geht Urlaubsdomizile zu suchen, sollte es immer WLAN oder zumindest einen Internetanschluss geben, damit ich, falls notwendig, Maßnahmen ergreifen kann.

Juliane: Das ist anders auch schwer möglich. Du kannst vorher schon viel planen und vorbereiten, aber ein Blick in das Mailpostfach oder auf die Facebookseite ist oft unumgänglich.

Dajana: Da halte ich es mit der „4-Stunden Woche“, wo man viele Tipps zwecks Verreisen findet. Auch ein Abwesenheitsassistent ist sehr nützlich, damit die Leute wissen, dass ich weg bin. Und ich gebe gleich die Möglichkeit eine zweite Mail mit dem Betreff „wichtig“ zu verschicken, um reagieren zu können.

Juliane: Nun haben wir das neue Projekt „Sidepreneur“ angenommen. Wo wird man in Zukunft am meisten von dir sehen?

Dajana: Mein Hauptgebiet als Beraterin ist Social Media, deshalb bin mit meinem Business auf allen denkbaren Kanälen vertreten.

Ich freue mich, dass ich diesbezüglich ganz viele Bereiche bei Sidepreneur abdecken kann!

Sicher wird man ab und an einen Blogbeitrag von mir lesen und mich in den Podcasts hören, worauf ich mich besonders freue. Nach der Teilnahme am Workshop mit Michael habe ich große Lust darauf bekommen! Neben der Herausforderung der Technik wird es sicherlich sehr viel Spaß bringen. Ihr werdet mich auch sehen auf der Facebook-Seite, für die ich Beiträge schreibe und gemeinsam mit Peter moderiere.

Juliane: Der Podcast ist für uns alle eine tolle Herausforderung, weil man aus sich herausgeht und dem Hörer noch einmal auf einer neuen Ebene begegnet… Lass uns zum Schluss noch zusammenfassen, was die Sidepreneur Community in Zukunft erwarten darf!

Dajana: Für mich ist es wichtig, dass wir Sidepreneur zur wichtigsten Plattform in Sachen nebenberufliches Unternehmertum machen!

Wir nehmen es uns zum Ziel, dass Sidepreneure alle Infos bei uns bekommen, die sie brauchen, sei es über Blogbeiträge, Podcasts, den Motivation Monday, die Faceookseite, Twitter oder die Community ihr könnt euch auf jede Menge Action und Infos freuen!

Wir wollen euer Ansprechpartner sein und viele nützliche Tipps auf den Weg geben, zum Beispiel zum Zeitmanagement, Vereinbarkeit von Beruf und Familie… ganz persönlich für euch –  und gehen dabei individuell auf eure Fragen ein.

Wir freuen uns über jegliches Feedback,  Fragen zu jedem Thema – nutzt dafür jeden Kanal! Wenn wir wissen, was euch beschäftigt, können wir eure Fragen so beantworten, dass ihr euch das Beste aus Sidepreneur rausholen könnt!

Wir wünschen euch einen wunderbaren Tag und hören uns zur nächsten Folge vom Sidepreneur Podcast!

Mehr zu Dajana auf socialmedia-hoffmann.de

Über den Autor

Juliane Benad

Juliane Benad

Juliane Benad ist internationale Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing und Social Media Managerin in einem Frankfurter Fachverlag. Sie bloggt seit 2013 auf juliane-benad.de über Social Media Themen und gibt praktische Tipps zur Umsetzung. Außerdem ist sie Chefredakteurin des Online-Magazins digital-media-manager.com.

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */