Allgemein Sidepreneur-Podcast

Das letzte Jahr & Start des neuen Sidepreneur Teams

Lange Zeit war es ruhig auf Sidepreneur. Doch passiert ist in den letzten Wochen viel. Michael konnte den Podcast zeitlich bedingt nicht mehr weiter führen, weshalb er die Entscheidung getroffen hat, Sidepreneur abzugeben. Dafür hat er ein neues Team gefunden, auf das du gespannt sein kannst, heute bereits in ersten Ansätzen kennen zu lernen.

 

Sidepreneur ist reif für neue Ideen und Veränderungen.

 

Höre in der ersten Folge nach der Pause rein, um zu erfahren was im letzten Jahr passiert ist und was dich auf Sidepreneur in Zukunft erwartet.

Hier geht’s zum Podcast:

SP052 – Das letzte Jahr & Start des neuen Sidepreneur Teams

Das Ziel von Sidepreneur war es von Anfang an, eine aktive Community für den Austausch nebenberuflicher Unternehmer und Selbstständiger aufzubauen. Das Konzept fuhr erfolgreich – innerhalb weniger Monate wuchsen die Besucher- und Downloadzahlen rasant an und die Voraussetzungen waren ideal.

Ein Rückblick auf das Sidepreneur-Leben:

Im April 2016…

Am 6. April letzten Jahres lief die letzte Podcastfolge und markierte vorerst das Ende der „1. Staffel“.

Währenddessen standen bei Michael neue Herausforderungen an, weshalb er für sich entscheiden musste, dass Sidepreneur als Plattform und vor allem als Podcast, der regelmäßig veröffentlicht werden muss, nicht im ursprünglichen Sinne weiter geführt werden kann.

Rückblickend floss sehr viel Zeit in den Aufbau der Sidepreneur Plattform und 20 Stunden Arbeitsaufwand neben dem damaligen Job waren langfristig nicht zu stemmen. Zum damaligen Zeitpunkt war alles noch machbar dank geregelter Arbeitszeiten in der Agentur. Diese Regelmäßigkeit und Planbarkeit war in der Zukunft nicht mehr absehbar. Das Angebot eines Start-Ups stand im Raum, das unregelmäßige Arbeitszeiten mit sich brachte, mehr Arbeit und die Notwendigkeit der Entscheidung, worauf Michael sich fokussieren möchte. Die Entscheidung ist auf den Hauptberuf gefallen.

Abschalten war nie eine Option – warum auch?

Sidepreneur liefert unglaublich viel an wertvollem Content in Text und Audio, der für viele hilfreich ist. Also wurde der ein oder andere Gastbeitrag veröffentlicht, der wenig Zeitaufwand bedeutete und gleichzeitig anderen Stimmen einen Platz gab.

Podcast und Blog haben durch diese Gastbeiträge und Interviews an Qualität gewonnen. So war es eine schwierige Entscheidung und doch am Ende rückblickend die Richtige.

Amazon FBA

Das Amazon FBA Projekt war ein Test, den Michael mit dem Podcast begleitet hat. Er selbst hat gelernt wie man bei Amazon als Händler agieren kann und wie das Prinzip vom Einkauf und Verkauf bis zur Kundenbetreuung funktioniert. Die Beiträge zu dem Thema haben unglaublich viele Menschen erreicht – bis heute. Von Amazon und dem FBA Projekt nach wie vor überzeugt, hat er sich entschieden, dass das getestete Produkt kein langfristiges Produkt sein soll. Die Entscheidung zwischen hoher Produktzahl und einem Markenaufbau fiel auf Letzteres, was als Sideprojekt weiterläuft.

Den Test zu dokumentieren und neue Geschäftsmodelle zu testen hat vielen Leuten geholfen. Nicht nur bezüglich Amazon –  Tests bedeuten unheimlich viel Arbeit, bringen wiederum unheimlich viel Erfahrungen und Know-How.

Angebot Start Up

Häufig kommt es im Leben anders als man denkt und nicht immer ist alles im Voraus planbar. So stellte sich nach wenigen Monaten heraus, dass sich Ansichten und Ausrichtung der Arbeit beider Seiten stark unterschieden. Doch auch aus negativen Erfahrungen lässt sich immer etwas Wertvolles mitnehmen. So hat Michael grandiose Kollegen gehabt, zu denen nach wie vor beruflich und freundschaftlich Kontakt besteht.

Ein Rückblick auf die Sidepreneur Plattform:

Den jetzigen Hauptjob fand Michael über die Vorteile eines Co-Working Spaces.

Hier für dich als Sidepreneur der Tipp: Nutze die Synergien eines Co-Working Spaces im Arbeitsalltag!

Hier lernt man sehr viele Menschen unterschiedlichster Bereiche auf engem Raum kennen, die immer wieder Unterstützung brauchen. Man erhält einen ersten Eindruck der in einem eher privateren Umfeld wie beim Feierabendbier oder am Kicker. So kommt man ins Gespräch und bleibt up to date über spannende Projekte in der Szene.

Bei seinem neuen Arbeitgeber, einer Beratung rund um die Themen Digitalisierung, Innovationen und Start Up- Methoden für Corporates hat Michael gefunden, was er suchte: Arbeitsatmosphäre, tolle Kollegen, spannende Herausforderungen und ein stark wachsendes Unternehmen.

So zeigt sich, dass sich ein Sidepreneur-Dasein auch für den Hauptjob immer wieder auszahlen kann!

Das also der berufliche Rückblick.

Erstaunlich war: obwohl kein neuer Content auf Sidepreneur hinzukam, fiel der Traffic nicht ab – im Gegenteil, stieg teilweise noch weiter an! Im Nachhinein ist dies erklärbar durch das bessere Ranking bei Google und einige starke Blogposts, die in Google äußerst gute Rankings haben. Hinzu kommt, dass der Podcast, obwohl nie eine weitere Folge erfahren, immer in den Top 100 der Marketing- und Wirtschaftscharts war und große Sichtbarkeit innerhalb iTunes hatte.

Starte deinen eigenen Podcast!

Hier ein Tipp an jeden: Starte deinen eigenen Podcast und mach eine kleine Serie, die inhaltlich ein Thema abdeckt, was du als Freelancer oder Berater nach außen trägst. Schon eine kleine Serie kann lange nachhaltig Traffic auf der Seite bringen, weil sie auf iTunes gefeatured wird und Zuhörer auf deine Seite holt.

Im Herbst 2016…

Im Herbst letzten Jahres wurde dann entschieden die Plattform komplett abzugeben, damit sie weiterlebt und mit mehr Content angereichert wird.

Verkauf von Sidepreneur

Der Verkauf der Plattform erzeugte große Aufmerksamkeit. Über Facebook Pojektgruppen und mittels Mabya meldeten sich überwältigend viele Interessenten: Vom Online Marketer, der die Monetarisierungsmöglichkeiten sah, über Sidepreneure, die von Beginn an Zuhörer waren bis hin zu den neuen Besitzern, die Sidepreneur ebenfalls als große Community und Plattform sehen und sehr viele Ideen haben, die Michaels Vorstellungen entsprechen.

Auf zu neuen Ufern

Nach vielen Gesprächen mit Interessenten fiel die Wahl auf Peter, Dajana und Juliane, ein Team aus drei Sidepreneuren, die sich schon lange kennen und verschiedene Blickwinkel abdecken können. Jeder von ihnen kann auf komplett unterschiedliche Erfahrungen zurückgreifen: Peter ist Vollzeitangestellt und nebenbei Sidepreneur, Juliane arbeitet in Teilzeit für ihren Hauptjob und Teilzeit als Sidepreneur, Dajana hat den Sprung zur Vollzeitunternehmerin geschafft. Alle drei bekommen Job und Kinder unter einen Hut, sind erfolgreich nebenberuflich selbstständig und die ideale Kombination für das Format der Sidepreneur-Plattform.

Drei Personen, die die volle Bandbreite bieten, dir auf deinem beruflichen Weg helfen zu können!

Michael wird hier und da noch zu Gast sein, mit Feedback, Ideen und Input und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Interview: Hallo Peter!

Peter Lutsch ist 31 Jahre jung und lebt mit seiner Familie in München.

Was machst du im Hauptjob? 

Im Hauptjob ist Peter Senior Social Media Berater bei einem Inhouse Startup vom meinestadt.de. Bei TalentHero ist er für das Digitale Marketing der App verantwortlich.

Was sind deine Projekte neben dem Hauptjob?

Peter ist viele Jahren als Sidepreneur tätig. Sowohl als Online Marketing Freelancer, als auch bei dem Projekt digital-media-manager.com, das er zusammen mit Sascha Tams betreibt.

Wie organisierst du dich? 

Peter organisiert sich vor allem mit den Tools Google Kalender und To Do Lists. Seine Arbeitszeiten konzentrieren sich meist in den späten Arbeitsstunden und Samstag vormittags.

Wieso wolltest du Sidepreneur übernehmen?

Peter verfolgt den Sidepreneur Podcast von Anfang an und begeistert sich auch aufgrund seiner eigenen beruflichen Laufbahn stark für das Thema. Er sieht großes Potential, die Plattform zusammen mit Juliane Benad und Dajana Hoffmann als Team regelmäßig mit spannendem Content zu versorgen.

Was sind deine Pläne für Sidepreneur?

Die Plattform ist bereit für ein neues Level und  die Möglichkeit von Sidepreneurship sollte mehr Platz in den Köpfen der Menschen bekommen. Der Kern der Plattform soll beibehalten werden, es wird inhaltliche Podcastfolgen geben, den Motivation Monday, konkrete Tipps sowie eine aktive Moderation der Facebookgruppe, um Fragen und Probleme zu diskutieren.

Mehr zu Peter unter: peter-lutsch.com

 

In der nächsten Folge wird dir Peter Juliane vorstellen, sie ist Teil unseres Sidepreneur-Teams und erzählt ein wenig über sich.

Über den Autor

Michael

Michael

Ich liebe es, digitale Produkte zu kreieren, die den Menschen Spaß machen und im besten Fall noch eines ihrer Probleme lösen. Deshalb arbeite ich in meinem Vollzeitjob als Produktmanager und als Sidepreneur an eigenen Projekten wie der Sidepreneur-Plattform hier, an einem Tool im Visual Branding für Marken und Unternehmen sowie als "Virtueller Produktmanager" für kleine und mittlere Unternehmen.
Ebenso experimentiere ich liebend gerne online und präsentiere euch bald neue Projekte!
Mehr Infos erhältst du hier: Über Sidepreneur

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */