Podcast Sidepreneur-Podcast

Networking: Baue dir dein Netzwerk rechtzeitig auf

Hier kannst du dir die Solofolge von Juliane direkt anhören:

In dieser Folge erzählt dir Juliane, welche Erfahrungen sie beim Netzwerken gemacht hast und warum es so wichtig ist, schon rechtzeitig mit dem Aufbau seines persönlichen Netzwerkes zu starten. Außerdem gibt sie dir Tipps, wie das Netzwerken zum Erfolg wird.

Wer nicht hören mag, kann hier den Inhalt der Solofolge nachlesen:

Die sozialen Medien bieten allerhand Möglichkeiten, sich ein Netzwerk aufzubauen und ich rate dir schon frühzeitig damit zu beginnen. Selbst wenn du gerade noch fest in der Anstellung bist und du gerade erst beginnst darüber nachzudenken, dich eventuell nebenberuflich selbständig zu machen, es schadet nicht, frühzeitig Zeit in ein eigenes tragfähiges Netzwerk Zeit und Muße zu investieren. Denn eines musst du wissen, es kostet sehr viel Zeit bis du ein gutes und stabiles Netzwerk hast und aus den bloßen Kontakten auch wirkliche Verbindungen und Beziehungen entstehen. Neben dem Aufbau und der Arbeit in und an deinem Business solltest du dir deshalb immer auch Zeit nehmen, um Kontakte zu knüpfen und zu intensivieren.


Warum netzwerken so wichtig ist


Das sogenannte Vitamin B und B steht ja hier für Beziehungen war schon immer wichtig. Vielleicht ist es in dieser Aussage eher negativ behaftet. Ach, der hat doch Vitamin B, der kriegt schon wieder einen Job, da zählen die Leistungen nicht. Zumindest bei mir ist der Ausdruck Vitamin B negativ behaftet. Aber, Beziehungen sind wirklich wichtig und ohne ein gutes Netzwerk wirst du in den meisten Fällen auch nicht voran kommen. Deshalb stimmt sicher auch der Ausspruch „Beziehungen schaden nur dem, der keine hat.“

Während die Beziehungen früher eher offline aufgebaut wurden, gibt es heute mit den sozialen Medien zig Möglichkeiten sich zu vernetzen. Es gibt nicht nur noch das eigene Offline-Netzwerk, sondern auch ein Online-Netzwerk. Aus Online-Bekanntschaften können Offline-Kontakte werden und andersherum.

Sich online ein Netzwerk aufzubauen kann eben ein erster Schritt sein, sich zu vernetzen und erleichtert vieles, besonders wenn man eher zu der ruhigeren Sorte Mensch gehört, die nicht alle und jeden anquatscht. Jemanden offline anzusprechen und in ein Gespräch zu kommen, fällt vielen schwer, das geht mir ganz genauso. Online ist es viel einfacher.


Online-und Offline-Vernetzung sind wichtig!


Dennoch solltest du bei all deinen Online-Aktivitäten, dass Offlinenetzwerken nicht außer Acht lassen, denn nichts ist schöner, wenn sich aus einer längeren Online-Bekanntschaft eine Offline-Verbindung entwickelt und ihr das Gefühl habt, ihr würdet euch schon ewig kennen. Wenn es dir möglich ist, Online-Beziehungen in Offline-Beziehungen zu wandeln, dann tue dies, denn sie sind noch einmal viel tiefer und verbindlicher.

Online-Netzwerke, auf denen du dir deine eigene Community bzw. dein eigenes Netzwerk aufbauen kannst

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Businessnetzwerke wie Xing und Linkedin
  • aber auch Foren

Offline-Möglichkeiten, dich zu vernetzen

  • Konferenzen
  • Barcamps
  • Meetups
  • Gründertreffen
  • Verbandnetzwerke
  • Frauennetzwerke
  • Regionale Unternehmer(innen)stammtische
  • Selbständigen-Netzwerke wie der VSGD

Tipps zum Netzwerken

  • Erst einmal geben und dann nehmen. Biete deinem Gesprächspartner wertvolle Gesprächsinhalte
  • Gehe aktiv auf die Menschen auf einer Veranstaltung zu, es gibt immer einen Anknüpfungspunkt. Besonders wenn es zu Beginn einer Veranstaltung einer Vorstellungsrunde gibt, werden dir gute Anknüpfungsmöglichkeiten geboten
  • Denke langfristig, dein Netzwerk baut sich nicht von heute auf morgen auf. Es dauert. Beziehungen müssen wachsen. Vertrauen muss entstehen und es gibt auch nicht immer gleich einen Bedarf.
  • Empfehlungen kommen oftmals über Dritte
  • Höre aktiv zu und bringe dich ins Gespräch ein, stelle Fragen und rede nicht nur über dich selbst. Auch zuhören will gelernt sein.
  • Was machst du? Versuche in 1 bis 2 Sätzen kurz und knackig zusammenzufassen, was du anbietest. Mache neugierig auf dich und dein Business.
  • Habe immer Visitenkarten dabei.
  • Weniger ist mehr. Lieber ein paar gute Gespräche, wo auch dein Name im Hinterkopf bleibt, als 100 oberflächliche Gespräche mit wenig Substanz.
  • Versuche dich nach dem Offline-Event online mit deinen Gesprächspartnern zu verknüpfen, wenn du es noch nicht bist.
Hast du Fragen zum Netzwerken oder was fällt dir besonders schwer. Lass uns darüber in den Austausch kommen.


Ich freue mich, wenn wir uns vernetzen und so schauen können, wo wir Gemeinsamkeiten haben, oder uns thematisch ergänzen. Ich freue mich über deine Kontaktanfrage, nimm gerne Bezug auf diesen Blogartikel oder die Podcastepisode.


Vernetze dich mit Juliane:


Über den Autor

Juliane Benad

Juliane Benad

Juliane Benad ist Social Media Beraterin für KMU und Solopreneure. Als internationale Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing war sie viele Jahre im Marketing eines Frankfurter Fachverlages tätig und hat hier maßgeblich die Social Media-Kanäle aufgebaut. Außerdem ist sie Chefredakteurin des Online-Magazins digital-media-manager.com.

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

/* ]]> */