Allgemein Erfahrungen & Tipps Ideen & Projekte Neue Produkte & Geschäftsideen Sidepreneur-Podcast Tools

Deinen Businessplan erstellen in unter 1 Stunde

businessplan_erstellen
Businessplan erstellen muss kein Zeit fressendes Ungeheuer für dich sein. Ich zeige dir, wie du mit Hilfe meiner kostenlosen Businessplan Vorlage, in unter 1 Stunde deinen persönlichen Businessplan erstellen kannst.

 

Ziel ist es, dir den Schrecken vor der Erstellung eines Businessplans zu nehmen und dir im Folgenden zu zeigen:

  • Warum ein BP für dich persönlich als Sidepreneur immer Sinn macht
  • Was die Inhalte eines Businessplans sein sollten
  • Wie du deinen Businessplan in unter 1 Stunde erstellst

 

Jetzt die Podcast-Folge dazu anhören:

Sidepreneur bei iTunes anhören: Jetzt iTunes öffnen

Seit mehr als 5 Jahren habe ich nun die verschiedensten Erfahrungen mit Businessplänen gesammelt und unzählige Dokumente selbst verfasst oder begutachtet. So streckt sich das Spektrum an selbst erstellten Businessplänen von Text-Dokumente mit 50 Seiten für Banken und Behörden, über spezielle Businesspläne für Wettbewerbe in Deutschland und den USA, bis hin zu sehr amerikanisierten Venture Capital Präsentationen mit Finanzplanung und Pitch. In der Funktion als Jury-Mitglied und in verschiedenen Inkubatoren hatte ich dann ebenfalls unzählige Businesspläne und Unternehmenspräsentationen zur Begutachtung auf dem Tisch liegen. Ich weiß also, wie hoch der Arbeitseinsatz sein muss, um so manchen Businessplan zu erstellen. Diese 30- oder 50-Seiten wollen gut recherchiert sein und beanspruchen eine Menge an Zeit.

Nur zu gut kann ich also verstehen, wenn viele Unternehmensgründer einen Businessplan als Ungeheuer darstellen und vor der Erstellung zurückschrecken noch ehe sie begonnen haben – umso mehr natürlich  dann ein Sidepreneur, der neben seinem Vollzeitjob noch weniger Zeit zur Verfügung hat.

Die wichtigste Frage wird jedoch vergessen

Bei all den Hoffnungen die in das Resultat des Einreichens eines Businessplans bei einem Investor, der Bank oder einem Wettbewerb gesteckt werden, wird die wichtigste Frage vom Unternehmer zu Beginn jedoch nicht gestellt: an wen adressiere ich diesen Businessplan denn überhaupt?

Der Adressat ist deshalb so wichtig und entscheidend, da er sowohl die Form (Textdokument, Präsentation, Prototyp-Demonstration, etc.) wie auch den Inhalt des Businessplans definiert. Für den Empfänger dient dein Geschäftsplan als Grundlage zu treffender Entscheidungen – das können Kreditbewilligungen bei einer Bank, eine Investitionsentscheidung bei einem Investor, Platzierungen bei Wettbewerben oder Kooperationsentscheidungen bei möglichen Partnern sein. Und so wird dir schnell bewusst, dass als Entscheidungsgrundlage jeweils verschiedene Informationen und Inhalte notwendig sind, die du mal stärker und mal schwächer ausgeprägt in deiner Ausführung des Businessplans berücksichtigen musst. Ebenfalls kann sich je nach Branche auch die Form ändern, so dass du nachdem du weißt, für wen du einen Businessplan erstellen möchtest, verschiedene Versionen deines Businessplans anlegen solltest.

Warum ein BP für dich persönlich als Sidepreneur immer Sinn macht

Als Sidepreneur startest du häufig ohne auf fremdes Kapital angewiesen zu sein und brauchst somit auch keinen Businessplan für Banken oder Investoren zu erstellen. Wenn du eine verrückte Geschäftsidee hast, könnte es sich vielleicht lohnen, damit an dem ein oder anderen Businessplan-Wettbewerb teilzunehmen, um dort eventuell etwas Preisgeld zu verdienen, dich coachen zu lassen oder um dein Netzwerk zu erweitern. Wenn du darauf eher weiger Lust hast, brauchst du auch für diese Adressaten-Gruppe zunächst keinen Businessplan zu erstellen.

ABER, für DICH selber solltest du IMMER einen Businessplan erstellen!

Denn neben der Funktion, mit einem Geschäftsplan Geld bei Investoren, Banken oder Wettbewerben zu erhalten, ist viel wichtiger und erfolgsbringend, deinen Businessplan als Werkzeug für dich als Sidepreneur zu sehen.

Noch vor dem Beginn deiner unternehmerischen Reise dient der Businessplan als Möglichkeit zu überprüfen, ob du an alle Eventualitäten gedacht hast und um deine Annahmen auf Plausibilität zu überprüfen.

Ein Businessplan ist nicht dazu da, um deine Idee schön zu reden, sondern um deine Annahmen kritisch zu hinterfragen.


Businessplan_300x300
Nach dem Start deiner nebenberuflichen Selbstständigkeit und im weiteren Verlauf dient der Businessplan dann als Werkzeug um in regelmäßigen Abständen (monatlich, quartalsweise, etc.) deinen Kurs zu überprüfen und festzustellen, ob deine Ziele in der festgelegten Form noch bestehen und ob deine Handlungen noch der Erfüllung dieser Ziele dienen.

Dieses Vorgehen und der Gebrauch deines Businessplans als Werkzeug kann ich jedem Sidepreneur und Unternehmer allgemein nur empfehlen!

Du brauchst nun aber nicht gleich wieder zusammen zu zucken und das „Businessplan-Monster“ vor Augen zu haben, denn das bedeutet nicht, dass du jetzt auch mit Scheuklappen los läufst und die 50 Seiten Text zusammenschreibst.

Wir haben ja gerade gemeinsam schon die wichtigste Frage beantwortet: der Adressat des Businessplans bist DU selber!

Was sollten die Inhalte deines Businessplans sein

Somit können wir gemeinsam einen Businessplan erstellen, der auch wirklich als Werkzeug einsetzbar ist und dir stets mit wenigen Blicken zeigt, ob du noch auf der richtigen Spur bist.

Um dieses Werkzeug nun mit geringem Aufwand für dich zu erstellen, habe ich dir eine Businessplan Vorlage aufgebaut, die es dir ermöglicht, deinen persönlichen Businessplan in unter 1 Stunde zu erstellen.

Beachte auch bei deinem persönlichen Businessplan, dass er, wie auch bei anderen Adressaten, als Grundlage für die unzähligen Entscheidungen dient, die in den kommenden Wochen und Monaten auf dich zukommen werden.

Aufgeteilt ist diese Businessplan Vorlage in 5 Bereiche, die jeweils durch die Beantwortung von zwei Fragen gefüllt werden. Diese Vorlage ist universell für jedes Geschäftsmodell zu gebrauchen, unabhängig von der Branche oder dem Produkt/Service, welches du anbieten möchtest.

Businessplan-erstellen

Eigener Businessplan – veröffentlicht in der Sidepreneur Facebook-Gruppe

Die 5 Bereiche des Businessplans sind:

  1. Idee
  2. Neuheit
  3. Zielgruppe
  4. Geld
  5. Zeit

Schauen wir uns die einzelnen Bereiche im Detail an und gehen kurz auf die zu beantwortenden Fragen ein.

Bereich 1 – Idee

Im ersten Bereich wird deine Idee genau unter die Lupe genommen. Eine nebenberufliche Selbstständigkeit solltest du auf einer guten Basis aufbauen. Deine Idee hat immer dann Potential, wirtschaftlich erfolgreich zu werden, wenn du es schaffst, ein Problem für deine Kunden zu lösen. Daher definierst du im ersten Bereich deine Idee, indem du sowohl das Problem kurz charakterisierst wie auch dem gegenübergestellt deine Lösung für das gewählte Problem präsentierst.

Bereich 2 – Neuheit

Um die Neuheit deiner Idee zu beschreiben, ist es wichtig zu schauen, wie sich deine Lösung von den bereits existierenden Lösungen des gleichen Problems abhebt. Um dem Kunden also die Besonderheiten deiner Lösung präsentieren zu können, solltest du dein Alleinstellungsmerkmal, oder auch Unique Selling Proposition (USP) genannt, herausarbeiten. Dabei helfen werden dir die Fragen, warum du genau der richtige Sidepreneur bist um dieses Problem wie oben beschrieben zu lösen. Frage dich also, was du als Persönlichkeit einbringen kannst, um deine Idee einzigartig zu machen.

Wichtig hierbei ist aber auch, dich als Sidepreneur kritisch zu hinterfragen, ob das gewählte Problem und die dazu entwickelte Lösung wirklich etwas ist, mit der du dich pausenlos in deiner Freizeit beschäftigen möchtest. Zudem musst du überprüfen, ob sich diese Lösung auch als Sidepreneur mit geringerer Zeit und einem ziemlich starren Tagesablauf, realisieren lässt. So wäre eine Geschäftsidee bei der man viel Reisen muss oder aber auch eine Idee bei der der Kundenkontakt tagsüber sehr groß ist wohl eher schwierig mit einem Vollzeitjob zu vereinbaren.

Bereich 3 – Zielgruppe

Hast du das Problem ausreichend charakterisiert und eine passende Lösungsidee dazu entwickelt, die du als Sidepreneur so gut wie kein anderer umsetzen kannst, dann geht es nun daran, deine potentiellen Kunden zu beschreiben. Charakterisiere deine Zielgruppe so genau wie möglich. Ein standardisiertes: „Weiblich, ca. 20-30 Jahre alt“ reicht hier nicht aus! Stelle dir die Frage, wer ein typischer Kunde ist und beschreibe sie mit allen Eigenschaften, die dir zu ihr einfallen.

Als weitere Frage ist dann zu recherchieren, wo diese Gruppe an potentiellen Kunden sich derzeit aufhält und wo du diese Zielgruppe am besten auf dein Unternehmen aufmerksam machen kannst. Dieses können Webseiten, Foren, Xing-Gruppen, Veranstaltungen oder aber auch andere Unternehmen sein, bei denen sich diese Menschen bereits aufhalten.

Bereich 4 – Geld

Um die Wirtschaftlichkeit deiner Geschäftsidee beurteilen zu können musst du die möglichen Einnahmequellen den auftretenden Kosten gegenüberstellen.

Was sind also mögliche Umsatzkanäle und wie viel Geld ist die Zielgruppe bereit, für die Lösung ihres Problems zu bezahlen?

Ebenso sind dann die Kosten aufzulisten, die du idealerweise in fixe Kosten und variable Kosten unterteilst, um zu planen, welche Kosten eine ständige Belastung für dich sein werden.

Bereich 5 – Zeit

Der abschließende und sich aus den anderen Bereichen ergebende Punkt ist die Zeit. Ziel ist es, hier für zwei Zeitintervalle gewisse Meilensteine zu definieren, die du erreichen möchtest, um deine nebenberufliche Selbstständigkeit erfolgreich zu gestalten. Die Unterteilung kann zu Beginn in „vor der Unternehmensgründung“ und „1. Jahr nach Unternehmensgründung“ erfolgen, dann im laufenden Betrieb aber auch die einzelnen Quartale oder ganz individuelle Zeiträume beschreiben.

Wie du deinen Businessplans in unter 1 Stunde erstellst

Mit der kostenlosen Businessplan Vorlage, die du dir HIER runterladen kannst (oder durch Klick auf den Banner unter dem Artikel) möchte ich dir ein wenig Arbeit abnehmen, meine Erfahrungen mit Businessplänen einfließen lassen und dir eine Vorlage an die Hand geben, die du nun mit geringem Zeitaufwand ausfüllen kannst und dir so dein ganz persönliches Businessplan-Werkzeug aufbauen kannst, welches du im fortschreitenden Verlauf deiner nebenberuflichen Selbstständigkeit sehr zu schätzen lernen wirst.

Die Businessplan Vorlage ist in den Größen DIN-A3 (die .PNG Datei im Download) und DIN-A4 (PDF) angelegt und kann von dir beliebig oft ausgedruckt werden, so dass du damit intensiv arbeiten kannst. In der Vergangenheit hat sich als sehr praktikabel herausgestellt, die Vorlage wenn möglich in DIN-A3 auszudrucken und dann die Antworten in Form von Stichworten auf bunte Post-its zu schreiben, die du beliebig unter die Fragen pinnen kannst. Dieses ermöglicht dir ein freies Brainstormen und späterem Organisieren der Antworten. Entweder lässt du anschließend die Post-its kleben oder du schreibst deine Stichworte noch einmal sauber auf die Businessplan Vorlage ab.

Um deine Ziele, deine Zielgruppe und vor allem deinen Meilensteinplan stets vor Augen zu haben, empfehle ich dir, deinen Businessplan in der Nähe deines Schreibtisches sichtbar aufzuhängen. Ebenso halte ich es für wichtig, deinen erstellten Businessplan, aus dem wie schon gesagt deine Ziele und dein Kurs hervorgehen, mit weiteren Menschen zu besprechen. So ist es sinnvoll, deine Familie in deine Pläne einzuweihen aber auch andere Unternehmer oder Freunde sollten dir Feedback geben, um deine Annahmen noch einmal zu verifizieren.

Sehr gerne kannst du mir auch deinen Businessplan zumailen an michael (at) sidepreneur.de, dann werde ich dir dazu Feedback geben. Zudem empfehle ich dir unbedingt mal in die Sidepreneur Facebook-Gruppe zu schauen und auch dort kannst du deinen Businessplan mit anderen Sidepreneuren teilen um eine Einschätzung zu erhalten. Natürlich ist genauso gerne dann auch deine Meinung zu den Plänen von anderen Sidepreneuren gesehen.

Teile die Businessplan Vorlage sehr gerne auch mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern, um auch ihnen dieses Werkzeug an die Hand zu geben. Einen großen Gefallen würdest du der Sidepreneur Community damit tun, wenn du beim Teilen der Vorlage auf unsere Community hinweist, so dass immer mehr Sidepreneure dazukommen und wir uns gegenseitig unterstützen können.

Fazit

Beachte beim Ausfüllen der Businessplan Vorlage durch Beantworten der einzelnen Fragen, dass der Geschäftsplan stets ein kritisches Hinterfragen deiner Annahmen provozieren soll, so dass du die Risiken minimierst und dir einen klaren Handlungsplan und ein Werkzeug als Entscheidungsgrundlage aufbaust. Alle auftretenden Entscheidungen kannst du immer dann richtig treffen, wenn du mit Hilfe deines Businessplans genau weißt, was deine Ziele als Sidepreneur sind und was notwendig ist, um diese zu erfüllen.

Nimmst du deinen Businessplan bei kritischen Entscheidungen zur Hilfe, hast du dir genau das Werkzeug erschaffen, was dich langfristig erfolgreicher macht.

 

Lade die kostenlose Businessplan Vorlage jetzt herunter und erstelle direkt nach Feierabend deinen persönlichen Businessplan um deine Ziele und deinen aktuellen Kurz zu überprüfen.

 


Businessplan_810x250

 

 

 

NOTIZ:
Für ein kommendes Projekt habe ich einmal mit Hilfe der Vorlage einen Businessplan erstellt. Es ging super leicht, war inspirierend und gibt mir einen schnellen Überblick über das Geschäftsmodell.
Du kannst meinen ausgefüllten Businessplan innerhalb der Sidepreneur Facebook-Gruppe sehen und diskutieren.

Lade gerne auch deinen Businessplan hier in den Kommentar oder in der Facebook Gruppe hoch.

Dir hat der Beitrag gefallen? Und du willst noch mehr?
Es gibt eine Sidepreneur Insider Liste, die alle Infos als erstes und zudem exklusive Inhalte erhält.
Du erhältst:
 
Insider Stories & News
Statistiken & Einnahmereports
Lesetipps
Kooperations-Möglichkeiten
Produkt-Ideen
u. vieles mehr...

 

Über den Autor

Michael

Michael

Ich liebe es, digitale Produkte zu kreieren, die den Menschen Spaß machen und im besten Fall noch eines ihrer Probleme lösen. Deshalb arbeite ich in meinem Vollzeitjob als Produktmanager und als Sidepreneur an eigenen Projekten wie der Sidepreneur-Plattform hier, an einem Tool im Visual Branding für Marken und Unternehmen sowie als "Virtueller Produktmanager" für kleine und mittlere Unternehmen.
Ebenso experimentiere ich liebend gerne online und präsentiere euch bald neue Projekte!
Mehr Infos erhältst du hier: Über Sidepreneur

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */